Loading Events

« All Events

Der europäische Walter-Benjamin-Preis und der Spezialpreis Walter Benjamin 2020

July 13, 2020 @ 8:00 am - July 1, 2021 @ 5:00 pm

Die Jury des europäischen Walter-Benjamin-Preises freut sich, Ihnen heute mitteilen zu können, dass sie beschlossen hat, für das Jahr 2020, achtzig Jahre nach dem Tod Walter Benjamins in Portbou, folgende Preisträger zu benennen:

1.) Der europäische Walter-Benjamin-Preis 2020 geht an Michael Löwy für sein 2019 erschienenes Werk La Révolution est un frein d’urgence. Essais sur Walter Benjamin (Die Revolution ist eine Notbremse, Essays über Walter Benjamin), Verlag Editions d’Eclat, Sammlung »Philosophie imaginaire«. Uns geht es nicht nur darum, dieses Buch auszuzeichnen, sondern auch das Gesamtwerk des 1938 in São Paulo geborenen Autors zu würdigen, der sich als Forscher, Übersetzer und Essayist vorbildlich dafür stark gemacht hat, die komplexe Gedankenwelt Walter Benjamins heutigen und künftigen Generationen nahezubringen.

2.) Der Spezialpreis Walter Benjamin 2020 geht an die 2005 verstorbene Fluchthelferin Lisa Fittko anlässlich der französischen Wiederauflage ihrer Erinnerungen Le Chemin Walter Benjamin (original: Mein Weg über die Pyrenäen) im Verlag Editions du Seuil, wo sie in der Sammlung des Historikers Maurice Olender »La librairie du XXIème siècle« mit einem Vorwort von Edwy Plenel erscheinen wird.
Mit diesem Preis möchten wir einerseits das Verdienst des Verlages auszeichnen, der ein seit langem vergriffenes Buch wieder zugänglich macht. Außerdem wollen wir damit eine Frau würdigen, die als Exilierte, Widerständlerin und Antifaschistin Hunderte jüdische und nicht-jüdische Flüchtlinge zwischen September 1940 und April 1941 unter großer Gefahr für sich selbst über die französisch-spanische Grenze geführt hat, um sie aus der Vichy-Falle herauszubringen. Walter Benjamin war der prominenteste von ihnen. Ihm widmet sie in ihrem Buch ein zentrales Kapitel, das ihn am Ende seines nur achtundvierzigjährigen Lebens auf eindringliche Weise präsent werden lässt. Aber sie half auch anderen wie dem Herausgeber des »Pariser Tageblatts« Georg Bernhard, dem pazifistischen Journalisten Berthold Jacob oder der Fotografin Henny Gurland, die später die Ehefrau des Psychoanalytikers Erich Fromm wurde. Sie alle werden in diesem bemerkenswerten Buch erwähnt, in dem auch langjährige Wegbegleiter*innen Walter Benjamins wie z.B. Fritz Fränkel oder Hannah Arendt eine wichtige Rolle spielen.
Der Autor des Vorwortes, Edwy Plenel, * 1952, ist einer der engagiertesten politischen Journalisten Frankreichs und Gründer der unabhängigen Nachrichten-Plattform »Mediapart«.

Die Entscheidung der Jury markiert zugleich deren Austritt aus der Association Walter Benjamin sans Frontière. Der Austritt erfolgte aus Protest gegen die Haltung zweier Mitglieder, die sich bereit erklärt hatten, mit rechtsextremen Kandidaten bei den Gemeindewahlen in Frankreich zusammenzuarbeiten oder Kompromisse im Rahmen der versprochenen Kulturpolitik einzugehen, Positionen, die mit dem Werk und Leben Walter Benjamins unvereinbar sind. Die neu gegründete Association du Prix européen Walter Benjamin wird die bisherige Arbeit auf einem soliden wissenschaftlichen und politischen Fundament weiterführen, wachsam, streitbar und vor allem absolut unabhängig.

Website Prix Européen Walter Benjamin
Prix Européen Walter Benjamin

Details

Start:
July 13 @ 8:00 am
End:
July 1, 2021 @ 5:00 pm