History / Geschichte

“The International Walter Benjamin Society was founded at a conference held in Antwerp, Belgium from September 14-17, 2009 and co-sponsored by the Internationale Walter Benjamin Gesellschaft and the International Walter Benjamin Association. There, the members of the Executive Boards of both predecessor organizations voted to unite their efforts and become one society.
The Executive Board of the new society has voted to appoint Sigrid Weigel and Bernd Witte, who served as the chairs of the executive boards of the predecessor organizations, as honorary presidents of the International Walter Benjamin Society in recognition of their extraordinary contributions to research and scholarly exchange related to Walter Benjamin. The new society hopes to carry on the work of its predecessors, organizing and helping to coordinate conferences and publications on Benjamin’s work.

Die International Walter Benjamin Society wurde auf einer Konferenz in Antwerpen gegründet, die vom 14. bis 17. September 2009 stattfand und von der Internationalen Walter Benjamin Gesellschaft und der International Walter Benjamin Association gemeinsam unterstützt wurde. Auf dieser Konferenz in Antwerpen haben die Mitglieder der Vorstände der beiden früheren Gesellschaften
entschieden, ihre Kräfte zu vereinen, sich in Zukunft ihrer Sache gemeinsam zu widmen und zu einer Gesellschaft mit dem neuen Namen zusammen zu schließen.
Der Vorstand der neuen “Society” haben Sigrid Weigel und Bernd Witte zu den Ehren-Präsidenten der International Walter Benjamin Society ernannt. Sigrid Weigel und Bernd Witte waren die Vorstandsvorsitzenden der beiden früheren Organisationen und ihr jetziges Amt soll insbesondere ihrer Bedeutung und ihren herausragenden Leistungen und Errungenschaften auf dem Gebiet der Walter Benjamin Forschung und des intellektuellen Austauschs über Walter Benjamin Ausdruck verleihen. Es ist die Hoffnung der neuen Gesellschaft, in diesem Sinne fortzufahren, Konferenzen und Publikationen zum Werk Walter Benjamins zu organisieren und zu unterstützen.“