Loading Events

« All Events

Nachwuchs-Förderpreis 2018

November 21, 2017 - January 15, 2018

Gestiftet von

der International Walter Benjamin Society,

dem Walter Benjamin Archiv

und dem Zentrum für Literatur- und Kulturforschung

Die Forschung zu Walter Benjamin hat sich in den letzten Jahrzehnten als äußerst fruchtbar erwiesen. Dabei ist besonders eine Generation von jungen Forscherinnen und Forschern aktiv, die in den letzten Jahren neue Lektüren entwickelt und neue Kontexte erschlossen hat. Gerade sie trägt wesentlich dazu bei, dass die alten Antagonismen – etwa Materialismus vs. Theologie – die Diskussion nicht mehr dominieren und Benjamin auch in Zusammenhängen wichtig wird, wo er lange keine Rolle gespielt hat. Für diese Generation wird der Förderpreis zur Finanzierung eines Nachwuchs-Workshops ausgeschrieben.

 

Zwar existiert inzwischen eine reiche und gut vernetzte Forschungslandschaft, und es werden regelmäßig Tagungen zu verschiedenen Aspekten von Benjamins Denken und Schreiben veranstaltet, zu denen auch jüngere Forscherinnen und Forscher zunehmend eingeladen werden. Diese sind aber oft selbst kaum in der Lage, eine Veranstaltung zu entwickeln und das eigene Profil im Austausch mit anderen Jüngeren weiterzuentwickeln. Die Ausschreibung dieses Förderpreises soll genau dafür eine Möglichkeit schaffen.

 

Die International Walter Benjamin Society, das Walter Benjamin Archiv und das Zentrum für Literatur- und Kulturforschung unterstützen ein Team junger Forscherinnen und Forscher mit bis zu 4.500 Euro bei der selbständigen Konzeption, Organisation und Durchführung eines zweitägigen Workshops für NachwuchswissenschaftlerInnen (bis zehn Jahre nach der Promotion, maximal 12 Vortragende). Der Workshop soll im Wintersemester 2018/2019 in Berlin stattfinden. Die Räumlichkeiten für die Veranstaltung werden am Walter Benjamin Archiv und am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung bereitgestellt.

 

Wir laden NachwuchswissenschaftlerInnen dazu ein, bis zum 15.1.2018 Vorschläge einzureichen. Denkbar sind sowohl Veranstaltungen, die auf einem call for papers beruhen als auch das Treffen einer bereits existierenden Gruppe. Alternative Veranstaltungsformate jenseits des Modells Vortrag-Diskussion sind besonders willkommen. Die Förderung versteht sich als Grundfinanzierung (Reisekostenpauschale für Teilnehmer, Unterkunft, Catering), gerne unterstützten wir bei der Einwerbung weiterer Mittel (etwa für internationale Reisekosten) sowie bei der anschließenden Publikation der Beiträge.

 

Bitte schicken Sie bis zum 15.1.2018 ein kurzes Expose (maximal zwei Seiten) mit einem Entwurf des Veranstaltungsformats, einer prägnanten Fragestellung samt Begründung, warum dieses Thema heute wichtig ist, sowie einer Kalkulation, an IWBS.webmaster@gmail.com

Rückfragen können gerne an Nadine Werner (n.werner@adk.de) gestellt werden.

************

Endowed by the

International Walter Benjamin Society

Walter Benjamin Archive

Zentrum für Literatur- und Kulturforschung

Research on Walter Benjamin has been unusually productive in recent years. A generation of younger scholars has been especially active, developing new readings and exploring new contexts. This generation has ensured that the old antagonisms—materialism versus theology, for example—no longer dominate discussion of Benjamin’s work. Benjamin has, consequently, begun to play a role in new and surprising scholarly discussions. This funding opportunity is intended to encourage the creation of a series of workshops for this generation of younger scholars.

 

Diverse opportunities for scholarly exchange on Benjamin are, to be sure, already present in abundance: conferences and symposia on various aspects of Benjamin’s thought and writing are offered on a regular basis, and younger scholars now increasingly play a prominent role there. The younger generation is seldom able, however, to stage their own events and to develop their scholarly profile in conversation with other members of their cohort.

 

The International Walter Benjamin Society, the Walter Benjamin Archive, and the Zentrum fьr Literatur- und Kulturforschung will provide a team of younger scholars with up to 4500 Euros for the independent conception, organization, and execution of a two-day workshop that would include up to 12 participants who have received the Ph.D. within the last ten years. The workshop will take place in Berlin during the Winter Semester 2018 / 2019, with meeting rooms and facilities provided by the Walter Benjamin Archive and the Zentrum für Literatur- und Kulturforschung.

 

Younger colleagues are invited to submit proposals by January 15, 2018. The proposed workshop may be based either on a call for papers or on a previously established group of researchers.  Alternative meeting formats—beyond the standard paper / discussion model—are particularly welcome. The support is intended to function as basic financing (travel costs, lodging, catering); we will be glad to assist in fundraising for additional expenses (e.g. international travel or the publication of contributions).

 

Please submit a short expose (no more than two pages in length) together with a sketch of the proposed workshop format, a concise depiction of the focus of the workshop that includes a scholarly justification, and a budget by January 15, 2018 to IWBS.webmaster@gmail.com.

 

Questions regarding the funding or the nature of the proposed workshop can be addressed to Nadine Werner (n.werner@adk.de).

 

 

Details

Start:
November 21
End:
January 15, 2018

Venue